81.  Angst-Störungen: Ohne endogene Opioide wächst die Angst

[30.05.2017] Die Blockade der Opioid-Rezeptoren verstärkt das Lernen von Angstreaktionen, so eine Studie.  mehr»

82.  HDAC-Proteine: Neues Target bei Schizophrenie?

[30.05.2017] Das Protein Histon-Deacetylase 1" (HDAC1) könnte künftig als Biomarker genutzt werden, um Patienten mit Schizophrenie zu erkennen, die in frühen Jahren verstörende Lebensbedingungen erfahren haben, diskutieren Forscher neue Studienergebnisse (  mehr»

83.  Anfallskontrolle: Neue US-Leitlinie gegen den plötzlichen Tod

[30.05.2017] Eine gute Anfallskontrolle ist entscheidend, um einen plötzlichen Epilepsietod zu vermeiden vor allem bei generalisierten tonischklonischen Anfällen.  mehr»

84.  Erhöhtes Risiko: ADHS und Sucht treten oft gemeinsam auf

[29.05.2017] Ein ADHS im Kindesalter ist mit einem deutlich erhöhten Suchtrisiko im weiteren Leben vergesellschaftet.  mehr»

85.  Strukturschwache Regionen: Schnelle Hilfe für Neuro-Patienten

[26.05.2017] Ein telemedizinisches Projekt will die Akutversorgung von Patienten mit Schlaganfall, Schädel-Hirn-Trauma oder Hirnhautentzündungen im Norden verbessern.  mehr»

86.  Psychologie: "Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

[26.05.2017] Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie.  mehr»

87.  Forschung: Mit Methylenblau zur Demenz-Therapie?

[24.05.2017] Eine Studie deutet darauf hin, dass der Farbstoff Methylenblau Stammzellen im Gehirn aktiviert und so bei der Behandlung von Alzheimer-Patienten helfen könnte.  mehr»

88.  Johanniskraut-Extrakt: Phototoxische Reaktionen sind eine Ausnahme

[24.05.2017] Antidepressiva werden immer wieder mit einer erhöhten dermalen Lichtempfindlichkeit in Verbindung gebracht.  mehr»

89.  Forschung: Wie durch einen Defekt im Mpdz-Gen ein Hydrocephalus entsteht

[23.05.2017] Wissenschaftler des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) in Heidelberg melden Erfolg in der Forschung zu genetisch bedingtem Hydrocephalus.  mehr»

90.  33 Studien analysiert: Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

[23.05.2017] Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus.  mehr»