1.  Aus acht mach vier: Weniger Chemotherapie bei Hodgkin-Lymphom nötig

[24.10.2017] Patienten mit fortgeschrittenem Hodgkin-Lymphom, die auf die Standardtherapie sehr gut ansprechen, benötigen offenbar nur vier statt bisher acht Therapiezyklen bei gleichem Heilungserfolg und vor allem deutlich weniger Nebenwirkungen.  mehr»

2.  Fortbildung: Einladung zum 1. Radio-Onko Update

[18.10.2017] Erstmals richtet sich dieses Jahr eine Fortbildungsveranstaltung aus der Reihe der Update-Seminare an Radioonkologen und Strahlentherapeuten.  mehr»

3.  NSCLC: Welche Art der Bestrahlung ist am besten?

[13.10.2017] Bei der Behandlung eines lokal fortgeschrittenen nichtkleinzelligen Lungenkarzinoms hat sich die intensitätsmodulierte Radiotherapie bewährt.  mehr»

4.  Keine Gefahr: Radioaktivitätswerte in Europa leicht erhöht

[04.10.2017] An mehreren Messstellen in Europa sind in den vergangenen Tagen leicht erhöhte Radioaktivitätswerte in der Luft nachgewiesen worden.  mehr»

5.  Kopf-Hals-Tumoren: Radiatio intensivieren bei wenig O2 im Tumorgewebe?

[11.09.2017] Mit der PET lässt sich die Wirkung der kombinierten Radio-Chemotherapie vorhersagen.  mehr»

6.  Epilepsie-Forschung: In die Röhre statt unters Messer

[07.08.2017] Heute vom Fahrrad gestürzt und in zehn Jahren an Epilepsie erkrankt? Solche Zusammenhänge wirken weit hergeholt, sind aber durchaus möglich, sagen Freiburger Forscher.  mehr»

7.  Diagnostik: Wie gut ist eine leichte COPD im Röntgen-Thorax erkennbar?

[24.07.2017] Ein ausreichender Anteil korrekt erkannter leichterer COPD-Fälle im Thorax-Röntgen ist nur um den Preis vieler falsch-positiver Ergebnisse zu haben, wie eine niederländische Studie zeigt.  mehr»

8.  Strahlentherapie: Neues Gesetz vereinfacht Forschung

[12.07.2017] Medizinische Forschungsvorhaben mit Strahlenbelastung sollen künftig leichter möglich sein.  mehr»

9.  Thromboembolie: Neuer Ansatz zur Bildgebung von Gerinnseln

[11.07.2017] Deutsche Forscher haben ein Molekül entwickelt, mithilfe dessen kleine Thromben in der Bildgebung besser dargestellt werden sollen.  mehr»

10.  Onkologie: Mamma-Ca-Patientinnen profitieren von PET/CT

[29.06.2017] Eine PET/CT kann den Erfolg einer Brustkrebstherapie besser vorhersagen als CT allein. Dies belegt eine neue Studie mit 145 Frauen mit fortgeschrittenem Brustkrebs (Eur J Nucl Med Mol Imaging 2017; online 1.  mehr»