Ärzte Zeitung online, 27.07.2011

Pathologen peppen sich online auf

BERLIN (maw). Die Pathologie hat ein Online-Facelift bekommen. Der Bundesverband Deutscher Pathologen hat seinen Internet-Auftritt modernisiert.

Zu den Highlights der neuen Homepage zählen nach eigenen Angaben drei Videoclips, die den Bundesverband und das Berufsbild des Pathologen beschreiben. Das erste Modul zeige, wie der Verband das Berufsbild gestalte.

Das zweite Modul zeige die Entwicklung der Pathologie und den durch die Tumormedizin immer deutlicheren Bezug zum Patienten auf, für den der Pathologe beratend sichtbar werde.

Darüber hinaus zeige ein Videoclip die Arbeit in den Tumorzentren und in Videokonferenzen, die eine interdisziplinäre und vernetzte Arbeit mit den Patienten im Mittelpunkt ermöglichten.

Viele Fachinformationen sind frei zugänglich, andere sind nur den Mitgliedern in einem geschlossenen Bereich vorbehalten.

www.pathologie.de

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wenn Alzheimer nach frisch gebackenem Brot riecht

Erst lässt der Geruchssinn nach, dann treten Phantosmien auf – ein US-Neurologe berichtet über seine beginnende Demenz, und weshalb die frühe Diagnose für ihn wichtig war. mehr »

1,4 Millionen Krebstote für 2019 erwartet

In diesem Jahr könnten in der gesamten EU mehr Menschen an Krebs sterben als noch vor Jahren. Doch es gibt auch eine gute Entwicklung. mehr »

Alkoholverzicht ist gut gegen Vorhofflimmern

Eine kontrollierte Studie schafft Gewissheit: Menschen, die von Vorhofflimmern betroffen sind, können durch Alkoholabstinenz selbst etwas gegen ihre Herzrhythmusstörung tun. mehr »