Ärzte Zeitung, 17.02.2004

Fit am Ball durch mehr Schulsport

NEU-ISENBURG (eb). Heute wird das Projekt "Fit am Ball" der Deutschen Sporthochschule Köln zur Prävention von Übergewicht und Adipositas gestartet. Insgesamt werden 1200 Schulen am Programm teilnehmen.

Es richtet sich an Mädchen und Jungen, stellt die Freunde an Bewegung, Spiel und Sport in den Vordergrund, heißt es in einer Mitteilung der Deutschen Sporthochschule Köln. Vorgesehen sind zusätzliche Schulsport-Stunden und Info-Tage für Eltern und Lehrer zur Ernährungsaufklärung.

Das große Finale "Fit am Ball" ist im Vorfeld der Fußball-WM 2006 vorgesehen. Das Projekt wird von dem Kölner Unternehmen Intersnack gefördert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Neuropathie-Test 2.0 – Handy-Vibration ersetzt Stimmgabel

Es genügt ein Handy mit Vibrationsfunktion: An den Fuß eines Diabetespatienten gehalten, zeigt es Forschern zuverlässig an, ob dieser an einer peripheren Neuropathie leidet. mehr »

Pflegerat fordert 50.000 Stellen für die Krankenhäuser

Was hat die Pflegepolitik bewirkt? Die Meinungen sind gespalten: Gesundheitsminister Gröhe lobt die Erfolge der Koalition in der Pflegepolitik. Der Pflegerat hält dagegen. mehr »

Bluttest erkennt acht Krebsformen gleichzeitig

Ein universeller Bluttest auf Krebs zur Früherkennung: Dieser Vision sind US-Forscher jetzt einen Schritt nähergekommen. mehr »