Ärzte Zeitung, 06.09.2004

Ein Schlaflied läßt Babys besser schlafen

LEEDS (ddp). Ein Schlaflied läßt Frühgeborene ruhiger schlafen. Das haben israelische Wissenschaftler in einer Studie an 15 Neugeborenen auf einer Intensivstation gezeigt. Die kleinen Patienten schliefen fester und hatten einen langsameren Puls, wenn ihnen vor dem Einschlafen ein Lied vorgesungen wurde, berichteten Shmuel Arnon vom Meir-Allgemeinkrankenhaus und seine Kollegen bei einer Konferenz der Britischen Psychologischen Gesellschaft in Leeds.

Topics
Schlagworte
Pädiatrie (8663)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »