Ärzte Zeitung, 12.04.2006

Gewalt für Eltern nur ein Randthema

HAMBURG (dpa). Gewalt an deutschen Schulen ist nach Auffassung der meisten Eltern eine Ausnahme. In einer Umfrage unter Eltern von schulpflichtigen Kindern im Auftrag des Hamburger Magazins "Stern" erklärten dies 79 Prozent der Befragten. 40 Prozent gaben an, an der Schule ihrer Kinder komme dies "so gut wie nie" vor, 39 Prozent meinten, dies sei "eher selten" der Fall.

Von "gelegentlichen" gewalttätigen Übergriffen berichteten 15 Prozent der befragten Eltern. Vier Prozent gaben an, an der Schule ihrer Kinder sei Gewalt "häufig" ein Problem. Nur zwei Prozent sagten, es komme an der Schule "sehr häufig" zu Gewalt.

Topics
Schlagworte
Pädiatrie (8627)
Schule (680)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Welche Reformen sind dringend notwendig?

Bürgerversicherung, Regressrisiko, GOÄ: Unsere Leser haben abgestimmt, welche Themen in der Gesundheitspolitik die nächste Bundesregierung unbedingt anpacken sollte. mehr »

Patienten sollen für Infos zahlen

Patienten und Angehörige sind bei beratungsintensiven Erkrankungen häufig hilflos. Viele Akteure versuchen, neutrale Angebote im Internet bereitzustellen. Ein Biologe will nun Beteiligte auf einer Plattform zusammenführen. mehr »