Ärzte Zeitung, 02.10.2006

Die Niere im Stern - Bilder von Kindern in Dialysezentren

Eine Kindergruppe hat einen Sternenhimmel gemalt und in jeden Stern einen Wunsch abgebildet: Da gibt es ein Pferd, ein Auto, einen Gameboy - und eine Niere. Alle diese Kinder sind Dialyse-Patienten und warten auf eine Transplantation.

"Mal-Tage" in Kinderdialyse-Zentren hat das Unternehmen Abbott Renal Care veranstaltet. In Kreuth am Tegernsee, Hannover, Köln und Memmingen haben nierenkranke Kinder unter Leitung der Kunstpädagogin Julia Pirc mit Acrylfarben Bilder auf große Leinwände gemalt. Zwölf farbenfrohe und phantasievolle Gemälde seien so entstanden, teilt das Unternehmen mit.

Diese zwölf Bilder sind als Kalender zusammengefaßt worden und werden ab Oktober in Dialysezentren gegen eine Schutzgebühr von zwei Euro abgegeben. Für jedes abgegebene Exemplar wird das Unternehmen noch einmal zwei Euro zusätzlich spenden. Der Erlös von vier Euro pro Kalender kommt der "Kinderhilfe Organtransplantation" zugute, die mit der Spende bedürftigen Familien mit Kinder an der Dialyse oder nach Nierentransplantation gemeinsame Ferien im Allgäu ermöglichen wird. (ag)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Rätselhafter Demenz-Rückgang

Eine US-Studie deutet erneut auf eine fallende Demenz-Inzidenz, und zwar besonders in Geburtsjahrgängen ab 1925. Wisssenschaftliche Erklärungen für die Beobachtung fallen schwer. mehr »

Viele Gesundheitspolitiker verteidigen ihr Mandat

Die Großwetterlage hat sich verändert. Doch viele Fachpolitiker schaffen den Wiedereinzug ins Parlament. mehr »

Das Trauma nach der Loveparade

Das tödliche Gedränge bei der Loveparade im Sommer 2010 in Duisburg: Im ARD-Film "Das Leben danach" geht es um die Auswirkungen auf die traumatisierten Überlebenden. mehr »