Ärzte Zeitung, 08.05.2007

TIPP DES TAGES

Kein Einnässen mehr durch WC-Aufsatz

Wenn kleine Mädchen tagsüber einnässen, obwohl sie nachts längst trocken sind, gibt es dafür unter Umständen eine einfache Erklärung: Sie sitzen falsch auf der Toilette.

Oft hänge der Po so tief in der Toilettenschüssel, dass der Urin bei der Miktion in die Vagina fließe, erläutert Dr. Thomas Hoek aus Hamburg in dem Buch "Tipps & Tricks für den Pädiater" (Springer-Verlag).

Steht das Mädchen dann auf, tröpfelt der Urin ins Höschen. Die einfache Lösung des Problems: aufrechte Sitzposition auf der Klobrille. Erleichtert wird das durch einen speziellen Aufsatz für Kinder.

Topics
Schlagworte
Pädiatrie (8632)
Krankheiten
Urologische Krankheiten (41)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Mütter stellen früh die Weichen für Babys Gesundheit

Dicke Mutter = dickes Baby: Diese Gleichung geht oft auf - leider. Ernährungs-Experten tauschen sich daher auf einem Kongress über den frühen Einfluss der mütterlichen Ernährung u.a. auf das Diabetesrisiko des Kindes aus und geben Tipps. mehr »

Würden Ärzte Gröhe wählen?

In einer großen Umfrage fragten wir Ärzte: "Wenn der Bundesgesundheitsminister direkt vom Volk gewählt werden könnte, wen würden Sie wählen?" Lesen Sie hier die Antwort. mehr »

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »