Ärzte Zeitung, 28.02.2008

Kodierleitfaden für Kindermedizin ist neu aufgelegt

SIEGEN (ras). Der "Kodierleitfaden Kinder- und Jugendmedizin" ist aktualisiert und neu aufgelegt worden. Ziel des Kodierleitfadens ist es, die Leistungspalette der kinder- und jugendmedizinischen Fachgebiete in der stationären Gesundheitsversorgung zu erleichtern und bundesweit zu vereinheitlichen.

Damit soll eine Vergleichbarkeit der Leistungen ermöglicht werden, erläutert Nicola Lutterbüse, die die verbändeübergreifende DRG-Arbeitsgruppe der Gesellschaft der Kinderkrankenhäuser in Deutschland (GKinD) koordiniert hat. An der neuen Version haben Vertreter von 26 Fachgesellschaften mitgearbeitet. Anpassungen waren zum Beispiel nötig, um die die Überführung von nicht amtlichen in amtliche Codes umzusetzen oder ein Kapitel für Kinder-Medikamente einzuführen.

Der "Kodierleitfaden Kinder- und Jugendmedizin - Version 2008" kostet 27,50 Euro und kann per Fax 0271/2345-414 bei der GKinD-Geschäftsstelle bestellt werden. Im Internet unter www.gkind.de

Topics
Schlagworte
Pädiatrie (8771)
Organisationen
DRG (791)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Neuropathie-Test 2.0 – Handy-Vibration ersetzt Stimmgabel

Es genügt ein Handy mit Vibrationsfunktion: An den Fuß eines Diabetespatienten gehalten, zeigt es Forschern zuverlässig an, ob dieser an einer peripheren Neuropathie leidet. mehr »

Pflegerat fordert 50.000 Stellen für die Krankenhäuser

Was hat die Pflegepolitik bewirkt? Die Meinungen sind gespalten: Gesundheitsminister Gröhe lobt die Erfolge der Koalition in der Pflegepolitik. Der Pflegerat hält dagegen. mehr »

Die Therapiekünste eines Kung-Fu-Meisters

Ein Kampfsportler stößt mit seinem Gesundheitskonzept bei Medizinern auf Interesse. Ein Arzt ist sogar geneigt, von einem Wunder nach der Therapie durch Chu Tan Cuong zu sprechen. mehr »