Ärzte Zeitung, 12.09.2008

Emminghaus-Preis für 2009 wieder ausgeschrieben

MANNHEIM (eb). Ärztinnen und Ärzte, die wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie verfasst haben, können sich für den Hermann-Emminghaus-Preis 2009 bewerben oder dafür vorgeschlagen werden.

Der Preisträger erhält die Hermann Emminghaus-Medaille und ein Preisgeld von 5500 Euro. Bewerbungsfrist für die Auszeichnung, für die Lilly Deutschland der Sponsor ist, ist der 1. November 2008. Teilnahmeberechtigt sind Ärztinnen und Ärzte, die grundlegende wissenschaftliche Arbeiten in deutscher Sprache auf dem Gebiet der Diagnostik, der Prognostik von oder der Therapie bei psychischen Erkrankungen von Kindern und Jugendlichen verfasst haben.

Kuratorium Hermann Emminghaus-Preis, c/o Fuhrmann & Schütz Healthcare, Public Relations GmbH & Co. KG, Steffen Fritzsche, Humboldtstr. 1, 65189 Wiesbaden, Tel.: 0611-1 60 86-40, Fax: 0611 - 1 60 86-15, E-Mail: fritzsche@fuhrmannschuetz.de, www.emminghaus-preis.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »