Ärzte Zeitung online, 10.06.2009

Am 10. Juni ist Kindersicherheitstag

HAMBURG(dpa). In Deutschland erleiden jährlich 1,67 Millionen Kinder Unfälle. Laut Bundesarbeitsgemeinschaft "Mehr Sicherheit für Kinder" verunglücken 527 000 von ihnen im Heim- und Freizeitbereich. Seit dem Jahr 2000 begeht die Arbeitsgemeinschaft jährlich einen Kindersicherheitstag, um auf Gefahren hinzuweisen.

In diesem Jahr steht der Tag unter dem Motto "Sicher aufwachsen. Kinder vor Vergiftungen schützen" und wird zusammen mit dem Bundesumweltministerium organisiert.

Auf vielen lokalen Informationsveranstaltungen wird gezeigt, wie besonders Kleinkinder vor Gefahren zum Beispiel durch Putzmittel oder Medikamente im Haushalt besser geschützt werden können.

www.kindersicherheit.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »