1.  Verordnungshäufigkeit: Heilbehandlungen mit großen regionalen Unterschieden

[12.08.2019] Gesetzlich Versicherte erhalten Heilbehandlungen wie Krankengymnastik oder Ergotherapie in den verschiedenen Regionen sehr unterschiedlich verordnet.  mehr»

2.  Schlaganfall-Nachsorge: Es knirscht im Sektorengetriebe

[10.06.2019] Physiotherapeuten und Hausärzte mahnen in der Schlaganfallnachsorge eine engere Verzahnung mit den Kliniken an. Eine Studie zeigt: Fast jeder zweite Hausarzt wird vor Entlassung des Patienten nicht ausreichend informiert.  mehr»

3.  Appell an Spahn: Mehr Geld für Hausbesuche vom Physio!

[07.03.2019] Hausbesuche von Heilmittelerbringern wie Physiotherapeuten sollten finanziell aufgewertet werden.  mehr»

4.  Rückenschmerz: Patientenschulung bringt bei Kreuzweh wenig

[31.01.2019] Eine zweistündige Schulung zum Management von Kreuzschmerzen nützt Betroffenen offenbar wenig. Allenfalls kurzfristig lassen sich Verbesserungen feststellen, so eine Studie.  mehr»

5.  Prekäre Arbeitsbedingungen: Droht ein Notstand bei Physiotherapeuten?

[30.08.2018] Der Gesundheitsminister lädt zum Krisengespräch. Die Therapeuten haben bereits Stoff gesammelt.  mehr»

6.  Regierung: Versorgungslage in der Physiotherapie ist "stabil"

[29.08.2018] Die Bundesregierung bezeichnet die Versorgungssituation in der Physiotherapie als "stabil".  mehr»

7.  Osteopathie-Verbände: Bloß nicht in ein Boot mit den Physios!

[07.08.2018] Osteopathie-Berufsverbände haben ihre Forderung erneuert, die Tätigkeit ihrer Mitglieder in einem eigenen Berufsgesetz zu regeln.  mehr»

8.  Umfrage: Fast jeder Fünfte beim Osteopathen

[09.07.2018] Fast jeder fünfte Bundesbürger war bereits bei einem Osteopathen in Behandlung. Das hat eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa ergeben, die im Auftrag des Verbandes der Osteopathen Deutschland (VOD) rund 2200 Bürgerinnen und Bürger ab 14 Jahren befragt hat.  mehr»

9.  Chirotherapie: Hand anlegen hilft gegen Rückenschmerzen

[12.06.2018] Patienten mit Kreuzweh kann die Chirotherapie weiterhelfen. Offenbar lassen sich Schmerzen und Bewegungseinschränkungen mit dieser Methode verringern.  mehr»

10.  MDS: Glimpfliches Votum für Osteopathie bei Kreuzweh

[07.05.2018] Das Nutzen-Schaden-Verhältnis der Osteopathie bei Rückenschmerzen ist laut Medizinischem Dienst des Spitzenverbandes der Krankenkassen (MDS) "unklar". Die Studienlage ist aus Sicht der vom MDS beauftragten Experten dünn.  mehr»