Ärzte Zeitung, 17.09.2009

Kongress: "Die Kunst des Heilens" lädt nach Walldorf ein

SCHÖNBRUNN (eb). Die Kunst des Heilens steht im Mittelpunkt eines Kongresses, zu dem die Stiftung Auswege am 25. bis 27. September nach Walldorf einlädt. In 40 Vorträgen, Seminaren, Workshops, Podiumsdiskussionen und Live-Demonstrationen sollen "Auswege in der Komplementärmedizin" - so der Untertitel - aufgezeigt und veranschaulicht werden: von Homöopathie und Akupunktur über spirituelle Psychotherapie bis hin zum geistigen Heilen.

Dazu beitragen werden außer Prominenten wie Fernsehpfarrer Jürgen Fliege, dem früheren Ärztekammerpräsidenten Dr. Ellis Huber und dem Biophysiker Fritz-Albert Popp, Ärzte verschiedener Fachrichtungen, Chefärzte von Kliniken, Heilpraktiker, Psychotherapeuten und Heiler.

www.die-kunst-des-heilens.de, E-Mail: gs2@stiftung-auswege.de, Fax: 0 62 71 / 7 21 80

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Resolution gegen DSGVO-Verunsicherung und Abmahn-Angst

Nach einer ersten Abmahnwelle in Bremen wächst bei Ärzten die Verunsicherung wegen der Datenschutzgrundverordnung. 60 Verbände und die KBV haben darauf nun reagiert. mehr »

Der kleine Unterschied ist größer als gedacht

Krankheiten verlaufen bei Männern und Frauen unterschiedlich, das ist bekannt. Die Gendermedizin deckt immer mehr die geschlechtsspezifischen Besonderheiten auf. mehr »

Neue Leitlinie stärkt medikamentöse ADHS-Therapie

In den neuen S3-Leitlinien zu ADHS wird die medikamentöse Therapie bei mittelschweren Symptomen gestärkt. Experten betonen aber, dass die Arzneien nur ein Teil eines umfassenden Therapiekonzepts sein dürfen. mehr »