Ärzte Zeitung, 07.02.2008

Lilly-Preis zur Lebensqualität ausgeschrieben

BAD HOMBURG (Rö). Lilly Deutschland fördert auch 2008 Forschungen zur gesundheitsbezogenen Lebensqualität mit dem Lilly Quality of Life-Preis. Der Preis ist mit 10 000 Euro dotiert.

Bis zum Einsendeschluss am 1. Juli des Jahres können Arbeiten eingereicht werden. Ziel des Preises ist die stärkere Berücksichtigung der Lebensqualität bei der Therapieentscheidung und die Erforschung neuer Therapieoptionen.

Die Ausschreibungsunterlagen gibt es bei Dr. Johannes Clouth, Lilly Deutschland GmbH, Saalburgstr. 153, 61350 Bad Homburg, Tel.: 0 61 72 / 27 3-2 457, Fax: 0 61 72 /27 3-2 896. Ab 1. März gilt die neue Adresse: Werner-Reimers-Straße 2-4, 61352 Bad Homburg.

Topics
Schlagworte
Sonstiges (5119)
Organisationen
Lilly Deutschland (15)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Der kleine Unterschied ist größer als gedacht

Krankheiten verlaufen bei Männern und Frauen unterschiedlich, das ist bekannt. Die Gendermedizin deckt immer mehr die geschlechtsspezifischen Besonderheiten auf. mehr »

Neue Leitlinie stärkt medikamentöse ADHS-Therapie

In den neuen S3-Leitlinien zu ADHS wird die medikamentöse Therapie bei mittelschweren Symptomen gestärkt. Experten betonen aber, dass die Arzneien nur ein Teil eines umfassenden Therapiekonzepts sein dürfen. mehr »

Prä-Op-Labor - Kein Einfluss auf den Bonus

Mit der Laborreform hat sich der Blick verstärkt auf das Prä-Op-Labor gerichtet. Das soll nicht auf die Laborkosten angerechnet werden. mehr »