Ärzte Zeitung, 12.04.2005

Laser hilft, Stammzellen aus dem Blut zu isolieren

Zellen werden an ihrer spezifischen Elastizität erkannt

LEIPZIG (ple). Eine Leipziger Forschergruppe um Professor Josef Käs und Dr. Jochen Guck hat ein Verfahren entwickelt, mit dem sich Stammzellen leichter als bisher aus dem Blut isolieren lassen.

Anders als frühere Verfahren nutzen die Forscher elastische Eigenschaften der Zellen aus. Diese Eigenschaften unterscheiden sich von Zelle zu Zelle und sind unter anderem vom Zellskelett abhängig. Wie die Wissenschaftler bei einer Physiker-Tagung in Warwick berichten, sind Stammzellen viel elastischer als andere Zellen, deren Zytoskelett ihnen eine starre Form gibt.

Die Forscher nutzen einen Infrarot-Laser und tasten damit jede Zelle einzeln ab. Die Forscher können die Zellen mit zwei Laserstrahlen auseinanderziehen. Erste Erfahrungen wurden - wie berichtet - mit Erythrozyten gemacht.

Die Wissenschaftler bezeichnen ihren Laser als "optical stretcher". Die Blutzellen lassen sich daran erkennen, wie gut es gelingt, sie mit dem Laser auseinander zu ziehen. Pro Minute können 3600 Zellen getestet werden. Das Verfahren wird bereits zur Analyse von Hautstammzellen genutzt.

Für dieses Verfahren ist Guck bereits mit dem "Young Scientist Award for Biomedical Photonics" der Hamamatsu Corporation und des Deutschen Krebsforschungszentrums ausgezeichnet worden.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

"Manche Wortwahl irritiert mich sehr"

Gesundheitsminister Spahn wird wegen des TSVG von Ärzten kritisiert. Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" betont er: Es wird mit Falschinformationen Stimmung gemacht. mehr »

Galenus-Gala 2018 – Das sind die Gewinner

Was zeichnet innovative Arzneimittelforschung aus? Vier Medikamente und eine Forschergruppe erhalten den Galenus-von-Pergamon-Preis 2018. Für beispielhaftes soziales Engagement wurde zudem der CharityAward verliehen. mehr »

CharityAward für Zahnarzt im Waschsalon

Mit dem CharityAward zeichnet Springer Medizin Engagement von Menschen aus, die sich ehrenamtlich um hilfsbedürftige Menschen kümmern. Die diesjährigen Preisträger sind nun gekürt worden. mehr »