Ärzte Zeitung, 27.05.2005

Broschüre zu gentechnischen Präparaten

BERLIN (eb). Die Broschüre "Gentechnische Arzneimittel", die der Verband Forschender Arzneimittelhersteller herausgegeben hat, erläutert allgemeinverständlich, wie gentechnische Arzneimittel entwickelt werden, woran Arzneimittelforscher heute arbeiten und welche Bedeutung Deutschland bei gentechnischen Arzneimitteln hat.

Heute kommt kein neues Medikament, auch kein chemisch hergestelltes, mehr auf den Markt, an dem nicht während seiner Entwicklung in irgendeiner Phase gentechnische Methoden angewandt wurden.

Die kostenlose Broschüre kann auch in größeren Stückzahlen bezogen werden bei: Verband Forschender Arzneimittelhersteller e. V., Hausvogteiplatz 13, 10117 Berlin, E-mail: info@vfa.de Die Broschüre kann auch aus dem Internet heruntergeladen und ausgedruckt werden: www.vfa.de/publikationen

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nicht immer geht's sofort zum Arzt

20- bis 50-jährige Patienten in Deutschland sind offenbar leidensfähig. Denn sie verschieben den Arztbesuch oft um Wochen oder Jahre, obwohl sie Beschwerden haben. mehr »

Zusätzliche Vergütung für offene Sprechstunden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll für bestimmte Arztgruppen eingeführt werden. mehr »

Bei Meniskusriss nicht vorschnell operieren

Ärzte sollten bei Meniskusrissen nicht gleich eine arthroskopische Operation einleiten. Oft kommen Betroffene auch mit Gymnastik und Physiotherapie zum Ziel. mehr »