Ärzte Zeitung, 27.05.2005

Broschüre zu gentechnischen Präparaten

BERLIN (eb). Die Broschüre "Gentechnische Arzneimittel", die der Verband Forschender Arzneimittelhersteller herausgegeben hat, erläutert allgemeinverständlich, wie gentechnische Arzneimittel entwickelt werden, woran Arzneimittelforscher heute arbeiten und welche Bedeutung Deutschland bei gentechnischen Arzneimitteln hat.

Heute kommt kein neues Medikament, auch kein chemisch hergestelltes, mehr auf den Markt, an dem nicht während seiner Entwicklung in irgendeiner Phase gentechnische Methoden angewandt wurden.

Die kostenlose Broschüre kann auch in größeren Stückzahlen bezogen werden bei: Verband Forschender Arzneimittelhersteller e. V., Hausvogteiplatz 13, 10117 Berlin, E-mail: info@vfa.de Die Broschüre kann auch aus dem Internet heruntergeladen und ausgedruckt werden: www.vfa.de/publikationen

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

So alt sind die Ärzte in Deutschland

Fast jeder dritte niedergelassene Arzt in Deutschland ist jenseits der 60. Wir zeigen in Grafiken, in welchen Fachbereichen die Vergreisung besonders stark ist. mehr »

Deutschland will Zuckerberg bezwingen

Zucker versteckt sich in vielen Fertigprodukten. Das erschwert eine gesundheitsbewusste Ernährung, so die Kritik beim 2. Zuckerreduktionsgipfel. Die Politik will eingreifen. mehr »

Riskanter Psychopharmaka-Einsatz in Altenheimen?

Wie oft bekommen Bewohner deutscher Altenheime beruhigende Medikamente? Diese Frage widmet sich eine jetzt Studie. Anscheinend liegt manches im Argen. mehr »