Ärzte Zeitung, 24.10.2005

Kommt bald der Gentransfer in Stammzellen?

LANGEN (eb). Wissenschaftler am Paul-Ehrlich-Institut (PEI) haben eine neuartige Genfähre entwickelt. Sie hoffen, damit auch Stammzellen genetisch verändern zu können, hat das PEI mitgeteilt.

Die Forscher aus dem hessischen Langen sehen in ihrer Genfähre einen ersten Schritt zu einer wirksamen Gentherapie bei Krebs, Aids und lebensbedrohlichen Erbkrankheiten. Denn nun werde es möglich, Gene auch in Stammzellen und Monozyten einzuschleusen, so hoffen die Wissenschaftler.

So könnten in Monozyten, die Vorläufer von Immunzellen wie Makrophagen und Kupfferzellen sind, Tumorantigen- oder HIV-Gene eingebaut werden, um eine Immunantwort gegen krebs- und HIV-infizierte Zellen zu erzeugen.

Der Gentransfer in Stammzellen habe den Vorteil, daß diese nicht durch Zytokin-Zugabe aus dem Ruhezustand aktiviert werden müßten. Bekannt sei, daß durch die Zytokine die Stammzelleigenschaften verloren gehen können. Im Mittelpunkt der Arbeiten am PEI stehe der Gentransfer in Blutstammzellen und Monozyten für die Aids- und Tumortherapie.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Zufallsbefunde – Wer sucht, der findet

Bei der bildgebenden Diagnostik kann es vorkommen, dass unerwartet ein Befund jenseits des eigentlichen Anlasses auftaucht. Das sollte man den Patienten klarmachen – vorher. mehr »

Streit um "Strafgebühr" im Krankenhaus

KBV-Chef Gassen fordert für Patienten, die mit Bagatellerkrankungen in die Notfallambulanz der Kliniken kommen, eine Gebühr. Das hält die DKG für "schlicht falsch". Die Linke mutmaßt: "Notaufnahmen nur für Reiche"? mehr »

Das hilft bei "Fettleber"

Patienten mit nichtalkoholischer Fettleber können sich selbst helfen - indem sie gesünder leben. Forscher haben Biomarker ausfindig gemacht, die offenbar die Veränderung der Leberfibrose vorhersagen können. mehr »