Ärzte Zeitung, 23.09.2009

Stammzellforscher mit Schering-Preis ausgezeichnet

BERLIN (eb). Der deutschstämmige Stammzellforscher Professor Rudolf Jaenisch vom Massachusetts Institute of Technology in Cambridge ist mit dem Ernst Schering Preis 2009 ausgezeichnet worden. Jaenisch erhält den mit 50 000 Euro dotierten Wissenschaftspreis der Schering Stiftung "für seine bahnbrechenden Arbeiten zu transgenen Tiermodellen und zum therapeutischen Klonen", so die Stiftung.

Jaenisch zählt auch zu den Pionieren der Stammzellforschung. Die Stiftung betont, dass der Forscher "auch für seine besonnene und ethisch verantwortungsvolle Beteiligung an politischen Diskussionen zur Forschung an humanen Stammzellen" geehrt werde.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wirkstoff zum Cannabis-Entzug

Die Blockade der Fettsäureamid-Hydrolase reduziert Symptome beim Cannabis-Entzug. Mit einem Hydrolasehemmer senkten Abstinenzwillige den Konsum um fast 70 Prozent. mehr »

Erfolg mit Gentherapie bei Anämien

Aktuelle Berichte beim ASH-Kongress bestätigen den Nutzen einer Gentherapie bei Patienten mit Beta-Thalassämie oder Sichelzellanämie. mehr »

Leichter Antieg auf 118 Influenza-Fälle

Die Aktivität der akuten Atemwegserkrankungen (ARE) ist in der 48. Kalenderwoche (KW) 2018 in fast allen Bundesländern gestiegen, besonders in Ostdeutschland. mehr »