Ärzte Zeitung, 21.07.2004

BUCHTIP

Heilen mit Naturpräparaten

Unter dem Titel "Naturheilverfahren für die Praxis - Therapeutische Strategien für die wichtigsten allgemeinmedizinischen Indikationen" ist jetzt das Manual "PraxisService Naturheilverfahren" in zweiter Auflage erschienen. Ein Fokus liegt auf Erkrankungen, für die es keine kurative schulmedizinische Therapie gibt. Dies sei charakteristisch vor allem für viele chronische Erkrankungen mit komplexer, multifaktorieller Ätiologie und für Gesundheits- und Befindensstörungen mit vorwiegend subjektiv erlebtem Gesundheitsdefizit, so die Autoren.

Im Hauptteil des Manuals sind etwa 200 häufige Krankheitsbilder beschrieben mit kurzem Abriß der typischen schulmedizinischen Therapien sowie mit schlagwortartiger Auflistung der naturheilkundlichen Verfahren, besonders geeigneter Naturheilverfahren und auch ergänzender naturheilkundlicher Diagnostik.

Vorangestellt sind wissenschaftstheoretische Überlegungen zu Naturheilverfahren. Ergänzt wird das Manual durch die Zusammenstellung wichtiger Heilpflanzen und Handelspräparate für knapp 100 Krankheitsbilder sowie Monographien der etwa 50 wichtigsten Heilpflanzen. (mal)

Bachmann, Robert M., Resch, Karl-Ludwig (Hrsg.): Naturheilverfahren für die Praxis - Therapeutische Strategien für die wichtigsten allgemeinmedizinischen Indikationen. 2., völlig neu bearbeitete Auflage, Hippokrates Verlag, Stuttgart, 2003; 267 Seiten mit Abb.; 69,95 Euro, ISBN 3-8304-5202-0.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Dicker Hals = dickes Risiko fürs Herz

Nicht nur ein dicker Bauch spricht Bände – der Halsumfang eignet sich ebenfalls, um das kardiovaskuläre Risiko abzuschätzen. mehr »

Junge Ärzte müssen etwas zur Versorgung auf dem Land beitragen!

Politik und Verbände mühen sich ab, um junge Ärzte für die Versorgung auf dem Land zu begeistern. Blogger Dr. Jonas Hofmann-Eifler sieht die Verantwortung ein Stück weit auch bei sich und seinen Kollegen. mehr »

MDK lehnt Pflegeanträge seltener ab

Kommen die Pflegereformen bei den Versicherten an? Neuen Zahlen zufolge fallen weniger Antragssteller durchs Raster und erhalten somit Leistungen. mehr »