Ärzte Zeitung, 11.07.2007

Sommerakademie 2007

Ist Phytotherapie eine Option?

Die Hoffnung, mit Weißdorn-Extrakt Mortalität und Morbidität bei Herzinsuffizienz weiter senken zu können, ist in der im März 2007 vorgestellten SPICE-Studie nicht erfüllt worden.

2681 Patienten mit Herzinsuffizienz sind zwei Jahre lang mit täglich zweimal 450 mg Crataegus-Extrakt WS 1442 oder Placebo zusätzlich zur Standardtherapie behandelt worden.

Mit 28 Prozent (WS 1442) und 29 Prozent (Placebo) war die Rate primärer Endpunkte (kardialer Tod, Myokardinfarkt, Klinikeinweisung wegen Herzinsuffizienz) nicht signifikant unterschiedlich.

Bei der kardialen Mortalität war nach sechs und 18 Monaten, nicht aber nach 12 und 24 Monaten, eine signifikante Abnahme nachweisbar. In der Subgruppe mit ischämischer Herzinsuffizienz und relativ gut erhaltener Pumpfunktion wurde die Rate plötzlicher Herztode signifikant gesenkt. (ob)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Spahn kritisiert Stimmungsmache der Ärzte

Die Ärzte sind verärgert über Spahns Versorgungsgesetz. Der Gesundheitsminister stellt gegenüber der "Ärzte Zeitung" irritiert klar: Die KBV hat am Gesetz mitgearbeitet. mehr »

Wer wird Galenus-Preisträger 2018?

Heute Abend ist es soweit: Im Rahmen einer feierlichen Gala werden wieder innovative Arzneimittel und hervorragende Grundlagenforscher mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis ausgezeichnet. 13 Innovationen sind im Rennen. mehr »

Glücklich und zufrieden mit dem Job

Ärzte und Psychotherapeuten arbeiten gerne in ihrem Beruf und würden ihn wieder ergreifen. Der Ärztemonitor zeigt auch: So viele Ärzte wie nie zuvor sind zufrieden mit der wirtschaftlichen Situation. mehr »