Ärzte Zeitung, 06.09.2007

Erneut giftige Farben in Kinder-Spielzeug

DREIEICH (dpa). Der weltgrößte Spielzeughersteller Mattel hat erneut Hunderttausende seiner Artikel wegen möglicher Gesundheitsgefahren zurückgerufen.

Wie der US-Konzern mitteilte, hatten Untersuchungen ergeben, dass Farben an elf weiteren in China gefertigten Spielzeugen der Marken Barbie und Fisher Price einen möglicherweise erhöhten Bleigehalt aufweisen.

In Deutschland gilt der Rückruf für sieben Kleinteile von Zubehörprodukten der Marken Barbie und Geotrax. In den vergangenen Wochen hatte Mattel bereits mehrfach in China hergestellte Spielzeuge wegen möglicher gesundheitlicher Gefahren zurückrufen müssen.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Unterwegs mit dem ADAC-Ambulanzjet

Wer auf Auslandsreisen krank wird, der ist froh, wenn schnelle Hilfe naht. Besonders zügig geht das mit einem Ambulanzjet - etwa vom ADAC. mehr »

Ein Besuch auf der Messe "Medicare Taiwan"

Taiwans Medizintechnikunternehmen gelten als Powerhouse - und sie suchen den Schulterschluss mit internationalen Partnern. Die "Medicare Taiwan" ist DER Branchentreff – ein Fachmessebesuch in Taipeh. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen.. mehr »