Ärzte Zeitung, 11.06.2004

Initiative gegen Adipositas

Gesunde Ernährung für Kinder / Bund startet Kampagne

BERLIN (dpa). Mit einer neuen "Ernährungsbewegung" will die Bundesregierung gegen Adipositas bei Kindern und Jugendlichen vorgehen. Mit der Kampagne werde nicht nur über gesünderes Essen informiert, sondern auch Bildung, soziales Umfeld und Gerechtigkeit berücksichtigt, sagte Verbraucherschutzministerin Renate Künast in Berlin. Es dürfe nicht dazu kommen, daß die junge Generation die erste sei, die vor ihren Eltern stirbt, wie eine Studie vorhersage.

"Ich will neue Lebensmittel und neue Eßgewohnheiten", sagte die Ministerin nach der Entscheidung des Kabinetts für die Initiative. Wie viel Geld die Regierung dafür ausgibt, sagte sie nicht. Künast erinnerte daran, daß erste Warnzeichen zur demographischen Entwicklung mit immer weniger Geburten und älteren Menschen in Deutschland zunächst nicht groß beachtet worden seien. Heute sei die Altersentwicklung ein großes Problem. Genauso verhalte es sich auch mit der Ernährung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Drastisch veränderte Mundflora bei Krebs

Beim Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle ist die Zusammensetzung des oralen Keimwelt im Vergleich zu Gesunden drastisch verschoben. mehr »

Engagement, das Früchte trägt

Jungen Menschen fehlt es an Gespür für ehrenamtliches Engagement? Ein Vorurteil, wie sich bei der Springer Medizin Gala gezeigt hat. Deutlich wurde auch, dass Engagement für Hilfsbedürftige auch den Sinn für das Politische schärft. mehr »

So wird Insulin für Diabetiker produziert

Hinter den Toren des Industrieparks Höchst bieten sich faszinierende Einblicke in die Welt der Hochleistungs-Biotechnologie: Milliarden von E.coli-Bakterien produzieren hier das für Diabetiker überlebenswichtige Insulin. mehr »