Ärzte Zeitung, 09.06.2005

Risiko für Leberkrebs steigt mit dem BMI

OFFENBACH (dpa). Übergewichtige Menschen und Diabetiker haben ein höheres Risiko, an Leberkrebs zu erkranken, so Professor Henryk Dancygier, Hepatologe aus Offenbach am Main.

Dies belegten sowohl klinische Studien als auch Tierversuche. Dancygier ist Initiator des Intensivkurses Klinische Hepatologie, zu dem sich ab heute für drei Tage etwa 200 Hepatologen aus ganz Deutschland in Offenbach treffen.

Um einer Fettleber vorzubeugen, sollten Risikogruppen ihre Leberwerte testen lassen, sagte Dancygier, Diabetiker ihren Zucker gut einstellen und langsam abnehmen: "Eine Nulldiät dagegen verschlimmert die Krankheit, weil die Leber extrem belastet wird."

Das Leberzell-Karzinom zählt mit weltweit nahezu einer Million Neuerkrankungen pro Jahr zu den häufigen Krebsarten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »