Ärzte Zeitung, 07.06.2006

Positive Bilanz für bundesweites Abnehmprogramm

LEIPZIG (eb). Die Abschlußergebnisse der ersten 18 M.O.B.I.L.I.S.-Gruppen zur Gewichtsreduktion liegen vor. Etwa 90 Prozent der Teilnehmer blieben ein Jahr dabei. Sie nahmen im Schnitt acht Kilogramm ab.

M.O.B.I.L.S. ist ein bundesweites sportmedizinisches Schulungsprogramm für stark übergewichtige Erwachsene. Mit über 70 Standorten ist die Initiative der Uniklinik Freiburg und der Sporthochschule Köln das größte ambulante Adipositas-Schulungsprogramm in Deutschland.

Aktuelle Daten dazu wurden jetzt beim Diabetes-Kongreß in Leipzig vorgestellt. Von 289 Teilnehmern mit einem Körper-Masse-Index (BMI) zwischen 30 und 40 kg/m2 - das entspricht einem Übergewicht von 20 bis 60 Prozent - besuchten 256 Personen ein Jahr lang das Programm. Sie nahmen dabei durchschnittlich acht Kilogramm ab. Eine Gewichtsreduktion von mehr als fünf Prozent erreichten 51 Prozent. 28 Prozent gelang es sogar, mehr als zehn Prozent abzunehmen. Die Abbruchquote betrug nur 14 Prozent.

Alle Standorte und Gruppen von M.O.B.I.L.I.S. werden über die Freiburger Zentrale koordiniert Tel.: 0761/ 50 391-0, Fax: -/50 391-17, www.mobilis-programm.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »