Ärzte Zeitung, 21.05.2008

Rimonabant verringert Bauchfett

ISTANBUL (mut). Eine Therapie mit Rimonabant (Acomplia®) verbessert nicht nur das Lipidprofil bei adipösen Menschen, die Substanz lässt auch das Bauchfett schmelzen. Darauf deuten Daten der Studie ADAGIO-LIPIDS, die jetzt auf einem Kongress in Istanbul vorgestellt worden sind.

Teilgenommen haben an der Studie knapp 800 Patienten mit abdominaler Adipositas und Fettstoffwechselstörungen. Die Patienten erhielten zusätzlich zu einer Diät zwölf Monate lang Rimonabant (20 mg/d) oder Placebo. Die Ergebnisse: Im Vergleich zu Placebo nahm der HDL-Wert signifikant um 7,4 Prozent zu, die Triglyzeridwerte nahmen um 18 Prozent ab. Zudem waren bei CT-Untersuchungen Bauchfett und subkutanes Fett deutlich stärker zurückgegangen als mit Placebo, hat Dr. Jean-Pierre Després aus Quebec in Kanada berichtet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Neuropathie-Test 2.0 – Handy-Vibration ersetzt Stimmgabel

Es genügt ein Handy mit Vibrationsfunktion: An den Fuß eines Diabetespatienten gehalten, zeigt es Forschern zuverlässig an, ob dieser an einer peripheren Neuropathie leidet. mehr »

Pflegerat fordert 50.000 Stellen für die Krankenhäuser

Was hat die Pflegepolitik bewirkt? Die Meinungen sind gespalten: Gesundheitsminister Gröhe lobt die Erfolge der Koalition in der Pflegepolitik. Der Pflegerat hält dagegen. mehr »

Bluttest erkennt acht Krebsformen gleichzeitig

Ein universeller Bluttest auf Krebs zur Früherkennung: Dieser Vision sind US-Forscher jetzt einen Schritt nähergekommen. mehr »