Ärzte Zeitung, 20.10.2008

Kommentar

Keine Zeit verlieren bei dicken Kindern

Von Thomas Müller

Wenn schon Kinder extrem dick sind, dann läuft zu Hause offenbar einiges schief - das bestätigt eine neue Studie der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung. Denn kommen dicke Kinder in eine andere Umgebung, etwa eine stationäre Reha-Einrichtung, dann gelingt es vielen von ihnen, überflüssige Pfunde schnell wieder loszuwerden. Anders ausgedrückt heißt das: Sind Kinder zu dick, fehlen ihnen oft zu Hause die Anreize für ein gesundes Leben.

Offenbar haben Kinder nach den jetzt vorgelegten Analysen dabei umso weniger Probleme, sich wieder an einen gesunden Lebensstil anzupassen, je jünger sie sind: 8- bis 10-Jährige nehmen eher ab als Jugendliche. Das macht deutlich, wie wichtig es ist, das Problem Übergewicht und Adipositas möglichst früh von der richtigen Seite anzupacken - die Eltern aufzuklären, dass nicht Cola und Computer, sondern abwechslungsreiche Mahlzeiten und Bewegung das Beste für Kinder sind.

Je älter Kinder sind und je mehr Speck sie bereits auf den Rippen haben, umso geringer sind die Chancen, jemals wieder auf ein normales Gewicht zu kommen.

Lesen Sie dazu auch:
Kinder specken am besten stationär ab

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »