Ärzte Zeitung online, 20.01.2009

Dicke Arbeitslose bauen Fitness-Parcours - Verband übt Kritik

FLENSBURG (dpa). Fitness inklusive: Übergewichtige Ein-Euro-Jobber sollen ausgerechnet beim Bau eines Fitnessparcours gegen ihre Fettpölsterchen angehen. Derzeit bauen in Flensburg 18 Hartz-IV-Empfänger freiwillig in einem Waldstück einen sportlichen Rundweg mit Hoch- und Niederseilgarten.

Das Erwerbslosen Forum Deutschland ist entsetzt: Mit Ein-Euro-Jobs nur für Dicke seien eindeutig die Grenzen der Geschmacklosigkeit überschritten worden, sagte ein Forumssprecher am Dienstag und bestätigte einen Bericht des "Flensburger Tageblatt". Die Arbeitsagentur solle stattdessen Kur- und Reha-Möglichkeiten schaffen, forderte er.

www.erwerbslosenforum.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »