Ärzte Zeitung, 04.09.2009

Schlechte Gefäße bei dicken Kindern

BARCELONA (mut). Bei adipösen zwölfjährigen Kindern ist die Gefäßfunktion bereits ähnlich stark beeinträchtigt wie bei Erwachsenen mit chronischer Herzinsuffizienz. Das hat eine deutsche Studie ergeben, die beim Kardiologenkongress in Barcelona vorgestellt wurde.

Ärzte des Herzzentrums der Uni Leipzig fanden in der Studie bei 80 adipösen und 60 normalgewichtigen Kindern heraus, dass nicht nur die Endothel-abhängige Relaxation, gemessen am Unterarm, bei dicken Kindern stark gestört war, auch die Intima-Media-Dicke der Karotiden war bei den adipösen Teilnehmern erhöht, und diese Kinder hatten bereits alle Zeichen eines metabolischen Syndroms mit gestörter Glukosetoleranz und erhöhten Cholesterinwerten, hieß es beim ESC-Kongress in Barcelona. Zudem fanden die Ärzte bei den stark übergewichtigen Kindern schon orthopädische Schäden wie eine Erosion der Knie- und Hüftgelenke. Die Schäden hinderten die Kinder bereits daran, sich viel zu bewegen.

Lesen Sie dazu auch:
Studie: Große Gesundheitsgefahr für dicke Kinder

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Spahn bringt TSVG im Kabinett auf den Weg

13.25 hDas Kabinett hat heute Morgen den Entwurf des TSVG durchgewunken – mit einigen Änderungen – auch zugunsten der Ärzte. mehr »

Viele falsche Vorstellungen, was Krebs verursacht

Stress, Handystrahlen und Trinken aus Plastikflaschen lösen Krebs aus, denken viele fälschlicherweise. Die wahren Risikofaktoren kennt nur jeder Zweite, so eine Studie. mehr »

Die übersehene Speiseröhren-Entzündung

Lange glaubte man, die eosinophile Ösophagitis komme nur selten vor. Inzwischen zeigt sich: Es gibt immer mehr Patienten mit dieser chronischen Entzündung der Speiseröhre. mehr »