Ärzte Zeitung online, 20.11.2009

900-Pfund-Mann aus Stuhl geschnitten - Herztod

WASHINGTON (dpa). Rettungskräfte haben einen schwer kranken, knapp 450 Kilogramm schweren Mann nach monatelangem Leiden aus seinem Stuhl geschnitten, ihn aber nicht mehr retten können. Der 900-Pfund-Mann habe kurz darauf einen Herzstillstand erlitten, berichtete der Sender WSPA-TV aus Greenville im US-Bundesstaat South Carolina.

Der 33-Jährige habe insgesamt neun Monate in dem Sofa gelegen, nachdem er sich am Knie verletzt hatte, und sei in der ganzen Zeit nicht ein einziges Mal aufgestanden. Sein Gesundheitszustand habe sich zuletzt erheblich verschlechtert.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Was Patienten ihrem Arzt verschweigen

Als Arzt muss man damit rechnen, dass Patienten nicht alle gesundheitsrelevanten Infos offenlegen. Wann und warum sie diese verheimlichen, haben Psychologen analysiert. mehr »

Möglicher Prognosemarker entdeckt

Forscher haben einen Biomarker entdeckt, der bei Prostatakrebs-Patienten früh auf einen aggressiven Verlauf hinweisen könnte – und ein Computermodell entwickelt, das bei der Vorhersage hilft, wie sich der Tumor entwickelt. mehr »

Gewichtheben enttarnt Koronaranomalie

Krafttraining zur KHK-Prävention: Das funktionierte bei einem jungen Gewichtheber – allerdings auf unvorhergesehene Weise. mehr »