Ärzte Zeitung online, 07.10.2011

Normalgewicht ist eine Ausnahme

BOCHUM (dpa). Nur noch eine Minderheit der Menschen in Deutschland ist nach Expertenangaben normalgewichtig.

Normalgewicht ist eine Ausnahme

Das Gewicht in Deutschland steigt, z. B. hat sich die Zahl fettleibiger Kinder in den vergangenen Jahren verdoppelt.

© begsteiger / imago

Vor allem bei Erwachsenen sei die Chance gering, Fettleibigkeit in den Griff zu bekommen, hieß es am Donnerstag bei der 27. Jahrestagung (6.-8.10.) der Deutschen Adipositas Gesellschaft (DAG) in Bochum.

Nur zehn Prozent der Betroffenen hielten nach Therapien langfristig ein geringeres Gewicht. Die Chance bei Kindern liege mit 50 Prozent deutlich höher.

Zahl der fettleibigen Kinder verdoppelt

Die Zahlen seien aber auch bei Kindern alarmierend, sagte Prof. Thomas Reinehr von der Kinder- und Jugendklinik Datteln.

Die Zahl fettleibiger Kinder habe sich in den vergangenen zehn Jahren auf mehr als sechs Prozent verdoppelt. Insgesamt wiege mindestens jedes achte Kind zu viel.

Gewichtszunahme von 15 Kilogramm zwischen 20. und 50. Lebensjahr

Einen Gewichtsschub erlebten Erwachsene vor allem zwischen dem 20. und 50. Lebensjahr, hieß es bei der Tagung. Das Gewicht gehe dann um durchschnittlich 15 Kilogramm nach oben, sagte DAG-Präsident Professor Hans Hauner.

Etwa 60 Prozent der Männer seien zu dick oder gar fettleibig, bei den Frauen sei es etwa die Hälfte.

Fettsteuer in Dänemark

Den Zahlen nach liege Deutschland im europäischen Vergleich im oberen Viertel, sagte Hauner. Besonders in Skandinavien sei die Situation besser, in den Ländern im Süden schlechter.

In Dänemark gebe es seit Kurzem eine Fettsteuer, in Deutschland dagegen tue sich der Staat schon mit einer vernünftigen Lebensmittelkennzeichnung schwer, kritisierte der Ernährungsmediziner.

Das Programm der 27. Jahrestagung der Deutschen Adipositas Gesellschaft.

Lesen Sie dazu auch:

Topics
Schlagworte
Adipositas (2041)
Politik & Gesellschaft (81470)
Organisationen
DAG (47)
Krankheiten
Adipositas (3420)
Personen
Hans Hauner (51)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Jeder dritte Brustkrebs im MRT übersehen

MRT-Bilder helfen, Brustkrebs früh aufzuspüren – doch in vielen Fällen gelingt das nicht. Eine niederländische Studie ergab: Jedes dritte Karzinom ist im MRT übersehen worden. mehr »

Neun Millionen Klinik-Infektionen jährlich

15:41Infektionen in Krankenhäusern und Pflegeheimen sind in Europa ein großes Problem. Jährlich infizieren sich dort rund neun Millionen Bürger, berichtet die EU-Seuchenbehörde. Die Gründe: Übermäßiger Einsatz von Antibiotika und Mängel bei der Infektionskontrolle. mehr »

Bangen und Hoffen bei Auslands-Briten

Das Ringen um einen Brexit-Vertrag geht auf die Zielgerade. Doch für EU-Bürger auf der Insel und Auslands-Briten ist es eine Zeit des Wartens. Das macht Großbritannien für qualifizierte Fachkräfte nicht attraktiver, meine unser Blogger Arndt Striegler. mehr »