1.  Neues Referenzsystem: Metabolisches Syndrom Hilfe für die Diagnose bei Kindern

[12.10.2017] Ein neues Referenzsystem hilft bei der frühzeitigen Diagnose des Metabolischen Syndroms bei Kindern. Der Clou: Es ist alters- und geschlechtsspezifisch.  mehr»

2.  WHO schlägt Alarm: Weltweit 120 Millionen fettleibige Kinder

[11.10.2017] Eines von hundert Kindern weltweit war vor 40 Jahren als fettleibig einzustufen. Inzwischen sind sechs von hundert Mädchen und acht von hundert Jungs mit deutlichem Übergewicht unterwegs und der Trend hält an, warnen Experten.  mehr»

3.  Triggerfaktoren erkennen: Schulkind mit Kopfweh? Das PELZ-Modell hilft weiter

[11.10.2017] Immer mehr Kinder und Jugendliche klagen über Kopfschmerzen. Die Lösung ist oft einfach. Das PELZ-Modell hilft dabei.  mehr»

4.  Kind unter Hochdruck: Bei Bedarf ist Medikation angesagt!

[10.10.2017] Eine essenzielle Hypertonie kann schon bei Kindern und Jugendlichen auftreten, vor allem, wenn sie adipös sind. Änderungen des Lebensstils sind dann die "Firstline-Therapie". Bei Bedarf muss medikamentös behandelt werden.  mehr»

5.  "Gesundes Übergewicht": Neues Ziel bei Adipositas

[04.10.2017] Viele Adipositas-Patienten schrecken davor zurück, ihr Gewicht zu normalisieren. Experten empfehlen, als ersten Schritt ein "metabolisch gesundes" Übergewicht anzustreben.  mehr»

6.  Isoglukose: Experten befürchten "Zuckersirup-Schwemme"

[29.09.2017] Die Quotenregelung für Isomaltose in der EU läuft aus. Experten befürchten eine "Zuckersirup-Schwemme".  mehr»

7.  Gewichtsreduktion: Wie lässt sich langfristiger Erfolg erreichen?

[29.09.2017] Beim diesjährigen Adipositas-Kongress in Potsdam werden neue Versorgungswege diskutiert. Es geht um wohnortnahe Betreuung.  mehr»

8.  Präsidentin des Adipositas-Kongresses:: Adipöse Kinder konsequent behandeln!

[29.09.2017] Adipositas bei Kindern bedeutet mehr, als zuviel Gewicht auf die Waage zu bringen. Daher muss konsequent behandelt werden - auch medikamentös.  mehr»

9.  "500-Kilo-Frau": Einstmals schwerste Frau der Welt stirbt an Blutvergiftung

[26.09.2017] Die einst angeblich schwerste Frau der Welt ist tot. Die 36-jährige Ägypterin Iman Ahmed sei am Montag in einem Krankenhaus in Abu Dhabi an einer Blutvergiftung gestorben, die sie sich während einer Behandlung zugezogen habe, sagte ein Sprecher der Klinik.  mehr»

10.  Perinatale Prägung: Mütter stellen früh die Weichen für Babys Gesundheit

[22.09.2017] Dicke Mutter = dickes Baby: Diese Gleichung geht oft auf - leider. Ernährungs-Experten tauschen sich daher auf einem Kongress über den frühen Einfluss der mütterlichen Ernährung u.a. auf das Diabetesrisiko des Kindes aus und geben Tipps.  mehr»