Ärzte Zeitung, 07.11.2005

Ehrung für den Allergie- und Asthmabund

NEU-ISENBURG (ag). Der Deutsche Allergie- und Asthmabund e. V. (DAAB) hat in diesem Jahr den Förderpreis der Gesellschaft für Pädiatrische Allergologie und Umweltmedizin (GPA) erhalten.

Der DAAB erhielt den mit 5000 Euro dotierten und von Pharmacia Diagnostics geförderten Preis in Anerkennung seines herausragenden Einsatzes für die Interessen allergiekranker Kinder und Jugendlicher.

"Der Deutsche Allergie- und Asthmabund hat wesentlich dazu beigetragen, daß allergiekranke Kinder und Jugendliche in der öffentlichen Diskussion mehr Beachtung finden", sagte Dr. Ernst Rietschel, Erster Vorsitzender der GPA.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

"Natürliche Cholesterinsenker" bei Statin-Intoleranz?

Nahrungsergänzungsmittel als "natürliche Cholesterinsenker" sind umstritten. Bei Patienten mit Statinunverträglichkeit können sie aber hilfreich sein. Was empfehlen Experten? mehr »

Bei der Digitalisierung viel Luft nach oben

Die KBV hat nachgefragt, was sich in Sachen Digitalisierung in den Arztpraxen schon getan hat. Fazit: Manches ist schon umgesetzt. Wo sind noch ungenutzte Chancen? mehr »

Forscher entdecken Mikroplastik in menschlichen Stuhlproben

12.43Eine Pilotstudie hat winzige Plastikpartikel in menschlichen Stuhlproben gefunden – weltweit. Das Bundesinstitut für Risikobewertung hat unterdessen eine erste Stellungnahme abgegeben. mehr »