Ärzte Zeitung, 25.03.2009

TIPP DES TAGES

Brillen-Ekzem ist vermeidbar

Nickelallergikern sollte geraten werden, bei der Auswahl eines Brillengestells sehr aufmerksam zu sein. Denn selbst Edelstahl, Titanlegierungen und Vergoldungen können Nickel enthalten. Das Mindeste ist dann, dass die Auflagepunkte ummantelt oder mit einer Allergiebeschichtung geschützt sind, rät das Deutsche Grüne Kreuz. Kunststofffassungen aus Polyamid, Acrylglas oder Epoxidharz sind an sich harmlos. Aber Beimengungen - Weichmacher, Alterungsschutz, Farbstoffe - können Allergien auslösen. Ideal sind Brillenfassungen aus Naturmaterialien wie Holz oder Horn. Einziger Fremdstoff ist Edelstahl in den Scharnieren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Angst vor Stürzen sorgt für Verzicht auf Antikoagulans

Ein erhöhtes Sturzrisiko ist noch immer der häufigste Grund, auf eine orale Antikoagulation bei Vorhofflimmern zu verzichten. mehr »

"Mehr Geld für Kranke, weniger für Gesunde"

15:47Die Verteilungsregeln für den Finanzausgleich zwischen den Krankenkassen sollen deutlich verändert werden. Das hat ein Expertenkreis beim Bundesversicherungsamt jetzt vorgeschlagen. Die Meinung der Kassen ist geteilt. mehr »

Warum der Zuckersirup zum dicken Problem werden könnte

Seit Anfang Oktober gibt es in der EU keine Quotenregelung mehr für die aus Mais, Getreide oder Kartoffeln gewonnene Isoglukose. Experten befürchten eine Zunahme von Übergewicht und Diabetes. mehr »