Ärzte Zeitung online, 25.03.2009

Pferd gegen Gräser allergisch - High-Tech-Decke soll schützen

London (dpa). So etwas gibt es wohl nur in England: Weil ihr Pferd unter einer seltenen Gräser-Allergie leidet, lässt die Besitzerin es nur eingehüllt unter einer High-Tech-Pferdedecke und einer Augenmaske auf die Weide.

Die Besitzerin des Vollblüters will die Stute "Pandora" nicht im Stall wegsperren und verpackt das Tier einfach von Kopf bis Huf. Auch das garantiert grasfreie Futter - ein Rübenmix und Sojaöl - soll den Heuschnupfen lindern, berichtete die "Daily Mail" auf ihrer Internetseite. Im vergangenen Sommer litt "Pandora" unter einer großen Schwellung auf dem Rücken und Atemproblemen. Schließlich stellte sich heraus, dass "Pandora" gegen Gräser allergisch ist.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »