Ärzte Zeitung, 17.08.2011
 

Patienteninitiativen zu Allergien vernetzt

WIEN (eb). Eine globale Plattform zur Vernetzung von Patienteninitiativen gegen Allergien und Asthma (GAAPP) ist gegründet worden. Der Sitz dieser Dachorganisation befindet sich in Wien. Sie hat das Ziel, Patienten beim Management ihrer Krankheit zu helfen.

Selbsthilfegruppen erhalten Unterstützung beim Austausch von Wissen, bei der Koordination von Kampagnen für ein verstärktes öffentliches Bewusstsein und bei der Organisation von Programmen in unterprivilegierten Ländern. Zudem engagiert sie sich dafür, dass Patienten saubere Luft atmen können.

www.ga2p2.org

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Tausende HPV-Tumoren pro Jahr sind vermeidbar

Viele Krebserkrankungen in Deutschland ließen sich durch einen HPV-Schutz vermeiden, so RKI-Berechnungen. Das Institut rät zum Impfen - das könnte auch bei Jungen sinnvoll sein. mehr »

Mit Kohlenhydrat-Tagen die Insulinresistenz durchbrechen

Typ-2-Diabetiker mit schwerer Insulinresistenz können vom Prinzip einer hundert Jahre alten Haferkur profitieren. Erfahrungsgemäß sprechen 70 Prozent der Betroffenen darauf an. mehr »

Kliniken in Nordrhein sind Vorreiter beim E-Arztbrief

Der Klinikbetreiber Caritas Trägergesellschaft West zählt zu den Vorreitern des elektronischen Arztbriefes über KV-Connect. Viele Niedergelassene sind bereits angeschlossen. mehr »