Ärzte Zeitung, 17.08.2011

Patienteninitiativen zu Allergien vernetzt

WIEN (eb). Eine globale Plattform zur Vernetzung von Patienteninitiativen gegen Allergien und Asthma (GAAPP) ist gegründet worden. Der Sitz dieser Dachorganisation befindet sich in Wien. Sie hat das Ziel, Patienten beim Management ihrer Krankheit zu helfen.

Selbsthilfegruppen erhalten Unterstützung beim Austausch von Wissen, bei der Koordination von Kampagnen für ein verstärktes öffentliches Bewusstsein und bei der Organisation von Programmen in unterprivilegierten Ländern. Zudem engagiert sie sich dafür, dass Patienten saubere Luft atmen können.

www.ga2p2.org

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Debakel für ASS

Acetylsalicylsäure schützt Ältere nicht vor Herz-Kreislauferkrankungen - im Gegenteil: Ihr Sterberisiko ist erhöht. Mit diesem Ergebnis überrascht die ASPREE-Studie. mehr »

Einige Frauen sind besonders dufte

Für Männer-Nasen riechen einige Frauen besser als andere. Das hängt mit der Fortpflanzung zusammen, berichten Forscher aus der Schweiz. mehr »

Mysterium Blasenschmerz-Syndrom

Bis zu 60 Mal am Tag auf die Toilette: Die interstitielle Zystitis, auch Blasenschmerz-Syndrom genannt, ist wenig bekannt. Die deutschen Urologen haben nun erstmals Empfehlungen zur Diagnostik und Therapie herausgebracht. mehr »