Ärzte Zeitung, 06.03.2012

Akupunktur hilft bei Heuschnupfen

MÜNCHEN (eb). Um Beschwerden durch Heuschnupfen ganz oder teilweise zu lindern, empfiehlt die Deutsche Akademie für Akupunktur DAA e.V. Akupunktur als nebenwirkungsfreie Methode.

Das Nadeln wirke spätestens nach einigen Sitzungen und auch langfristig, so eine Mitteilung.

Besonders bei Heuschnupfen durch Allergie auf Gräser, Bäume und Sträucher sei Akupunktur sinnvoll, ebenso bei Allergien auf Lebensmittel, Arzneien, Nickel, Amalgam, Duftstoffe, Lösungsmittel und Tierhaare. Geeignet sei sie für Kinder, Jugendliche, geschwächte Personen und Schwangere.

[28.03.2012, 22:59:43]
Dr. Michael D. Lütgemeier 
Wovon träumen Die Akupunkteure nachts ?
Bereits die im obigen Text angegebene Zusammenstellung von "Zuständen" bei denen Akupunktur helfen soll, verrät die Hilflosigkeit der Propagandisten- eine völlig zusammenhanglose Auflistung von "Irgendwas".
Vermutlich hilft Akupunktur auch, meine Arbeits-Unlust zu beseitigen und verschafft mir beim Kartenspiel bessere Chancen.
Amen. zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »