Ärzte Zeitung online, 27.03.2014

Pollenflug

Petrus nimmt 20-Grad-Marke ins Visier

OFFENBACH. Nach den kühlen Temperaturen am Wochenanfang soll das Wetter zum Samstag hin wieder deutlich wärmer werden - mit der Gefahr für vermehrten Pollenflug. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes in Offenbach sollen schon am Freitag bei viel Sonne Temperaturen von bis zu 19 Grad erreicht werden.

Auch am Samstag überwiege nach Auflösung einzelner Nebelfelder sonniges und trockenes Wetter. Die Temperaturen könnten dann die Marke von 20 Grad Celsius erreichen, mit Ausnahme an den Küstenbereichen.

Mit steigender Temperatur und fehlendem Regen erhöht sich auch das Risiko für Pollenallergiker. Während sich die Pollenflugsaison von Erle und Hasel dem Ende neigt, sind derzeit Ulme und Weide aktiv. Aber auch Pappel und Birke sind bereits im Kommen. Mit Ausnahme der Hochlagen meldet der Deutsche Wetterdienst für Donnerstag eine mittlere Belastung mit Birkenpollen. Die Intensität dürfte weiter ansteigen. (eb)

Topics
Schlagworte
Allergien (1155)
HNO (359)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Angst vor Stürzen sorgt für Verzicht auf Antikoagulans

Ein erhöhtes Sturzrisiko ist noch immer der häufigste Grund, auf eine orale Antikoagulation bei Vorhofflimmern zu verzichten. mehr »

Warum der Zuckersirup zum dicken Problem werden könnte

Seit Anfang Oktober gibt es in der EU keine Quotenregelung mehr für die aus Mais, Getreide oder Kartoffeln gewonnene Isoglukose. Experten befürchten eine Zunahme von Übergewicht und Diabetes. mehr »

Stotter-Therapie im virtuellen Raum

Geschätzt über 800.000 Bundesbürger stottern. Viele von ihnen ziehen sich komplett zurück, weil sie Ablehnung fürchten. Ein Ausweg: Therapie-Methoden, bei denen man zunächst zu Hause sprechen übt – online. mehr »