Ärzte Zeitung online, 06.03.2017

Pollenflug

Besonders Erle quält Allergiker

OFFENBACH / FREIBURG. Haselnuss und Erle sind bereits in voller Blüte und machen Allergikern in Deutschland zu schaffen. Die Haselnuss habe 2017 nichtsdestotrotz zehn Tage später zu blühen begonnen als im langjährigen Durchschnitt, berichtet das Zentrum für Medizinisch-Meteorologische Forschung des Deutschen Wetterdienstes. Der Pollenflug der Hasel sei mäßig, der Flug von Erlenpollen moderat bis hoch. Erlen seien nur knapp zwei Tage später dran als normal. Auch Zypressen könnten schon für allergische Symptome sorgen. Die Birke beginnt voraussichtlich Ende März zu blühen. Parallel dazu ist die Esche dran, die zu den Ölbaumgewächsen zähle, aber nicht so weit verbreitet ist. Die Hauptblüte der Birke ist aber voraussichtlich erst im April, so das Zentrum. Allergiker müssen zudem bald mit Weiden und Pappeln klar kommen, deren Blüten Mitte bis Ende März erwartet werden. (dpa)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wenn Komplementärmedizin für Krebskranke tödlich wird

Krebspatienten, die zusätzlich unbewiesene Heilverfahren nutzen, verschlechtern wohl ihre Überlebenschance. Die Erklärung ist nicht in der Komplementärmedizin selbst zu suchen. mehr »

Kurskorrektur in der Alzheimerforschung?

Offenbar entzieht sich das Gehirn bei Morbus Alzheimer dem Immunsystem. Checkpoint-Hemmer aus der Krebstherapie könnten dies verhindern. Bei Mäusen klappt das schon. mehr »

Carvedilol für alte Diabetiker? Besser nicht!

Erhalten pflegebedürftige Diabetiker nach Herzinfarkt einen "diabetikerfreundlichen" Betablocker, sinkt zwar die Gefahr von Hyperglykämien. Ins Krankenhaus müssen sie trotzdem häufiger. mehr »