Ärzte Zeitung online, 06.03.2017
 

Pollenflug

Besonders Erle quält Allergiker

OFFENBACH / FREIBURG. Haselnuss und Erle sind bereits in voller Blüte und machen Allergikern in Deutschland zu schaffen. Die Haselnuss habe 2017 nichtsdestotrotz zehn Tage später zu blühen begonnen als im langjährigen Durchschnitt, berichtet das Zentrum für Medizinisch-Meteorologische Forschung des Deutschen Wetterdienstes. Der Pollenflug der Hasel sei mäßig, der Flug von Erlenpollen moderat bis hoch. Erlen seien nur knapp zwei Tage später dran als normal. Auch Zypressen könnten schon für allergische Symptome sorgen. Die Birke beginnt voraussichtlich Ende März zu blühen. Parallel dazu ist die Esche dran, die zu den Ölbaumgewächsen zähle, aber nicht so weit verbreitet ist. Die Hauptblüte der Birke ist aber voraussichtlich erst im April, so das Zentrum. Allergiker müssen zudem bald mit Weiden und Pappeln klar kommen, deren Blüten Mitte bis Ende März erwartet werden. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Es kommt Schwung in die Entwicklung neuer Psychopharmaka

Bald könnte es einen Schub für die Entwicklung neuer Psychopharmaka geben. Denn Forscher finden immer mehr über die Entstehung psychischer Erkrankungen heraus. mehr »

Spielt Krebs eine Rolle beim plötzlichen Kindstod?

Ein plötzlicher Kindstod bei einer unbekannten neoplastischen Erkrankung ist selten, aber kommt vor. Das ist das Ergebnis einer britischen Studie. mehr »

Patienten sollen Verdacht auf Nebenwirkung melden

Alle europäischen Arzneimittelbehörden fordern in einer gemeinsamen Kampagne Patienten auf, ihnen verstärkt Verdachtsfälle von Nebenwirkungen zu melden. mehr »