Ärzte Zeitung online, 06.03.2017

Pollenflug

Besonders Erle quält Allergiker

OFFENBACH / FREIBURG. Haselnuss und Erle sind bereits in voller Blüte und machen Allergikern in Deutschland zu schaffen. Die Haselnuss habe 2017 nichtsdestotrotz zehn Tage später zu blühen begonnen als im langjährigen Durchschnitt, berichtet das Zentrum für Medizinisch-Meteorologische Forschung des Deutschen Wetterdienstes. Der Pollenflug der Hasel sei mäßig, der Flug von Erlenpollen moderat bis hoch. Erlen seien nur knapp zwei Tage später dran als normal. Auch Zypressen könnten schon für allergische Symptome sorgen. Die Birke beginnt voraussichtlich Ende März zu blühen. Parallel dazu ist die Esche dran, die zu den Ölbaumgewächsen zähle, aber nicht so weit verbreitet ist. Die Hauptblüte der Birke ist aber voraussichtlich erst im April, so das Zentrum. Allergiker müssen zudem bald mit Weiden und Pappeln klar kommen, deren Blüten Mitte bis Ende März erwartet werden. (dpa)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

In Deutschland gibt es"weder Hölle noch Paradies"

Die Lebensumstände in Deutschland sind weitgehend gleichwertig - gemessen an 53 Indikatoren, die etwa Gesundheit, Arbeit und Freizeit berücksichtigen, so der "Deutschland-Report". mehr »

Wenn Welten aufeinandertreffen

Die urologische Versorgung in Ghana findet nur sehr eingeschränkt statt. Der Verein "Die Ärzte für Afrika" unterstützt sechs Kliniken vor Ort – eine Herzensangelegenheit. mehr »

Schlaganfall im Schlaf – Wann ist Thrombolyse möglich?

Liegt der Symptombeginn bei Schlagfall einige Stunden zurück, kommt eine Thrombolyse eigentlich nicht infrage. Forschern ist es nun gelungen, Patienten für die Therapie auszuwählen, auch ohne den Zeitpunkt des Insults zu kennen. mehr »