Ärzte Zeitung, 20.12.2005

Befragung zu Asthmatherapie

Gute Compliance lediglich an drei von zehn Tagen

SCHMALLENBERG (dpa). Asthma-Patienten gefährden ihren eigenen Therapieerfolg, so die Ergebnisse einer europaweiten Studie.

Individuell angepaßte Therapien würden nicht konsequent eingehalten, mit teilweise gravierenden Spätfolgen, sagte Professor Dieter Köhler, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie (DGP). Eine Befragung in 73 880 europäischen Haushalten hatte ergeben, daß die meisten Asthmatiker nur an drei von zehn Tagen alle vom Arzt verordneten Medikamente in ausreichender Dosierung einnehmen.

Sobald die asthmatischen Beschwerden nachlassen, werde oft ein Teil der Medikamente einfach nicht genommen, so lange, bis die Symptome wiederkommen. Die DGP hat deshalb ein Asthma-Tagebuch entwickelt, das den Betroffenen die Möglichkeit bietet, das eigene Verhalten zu kontrollieren, und das den behandelnden Ärzten dann eine bessere Betreuung ermöglicht.

Asthma-Tagebuch zum Download: www.lungenaerzte-im-netz.de

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

"Natürliche Cholesterinsenker" bei Statin-Intoleranz?

Nahrungsergänzungsmittel als "natürliche Cholesterinsenker" sind umstritten. Bei Patienten mit Statinunverträglichkeit können sie aber hilfreich sein. Was empfehlen Experten? mehr »

Forscher entdecken Mikroplastik in menschlichen Stuhlproben

Eine Pilotstudie hat winzige Plastikpartikel in menschlichen Stuhlproben gefunden – und zwar bei Probanden weltweit. mehr »

Multiorgan-Chip für Arzneitests

Mit HiIfe eines Multiorgan-Chips, groß wie eine Tablettenschachtel, können Forscher analysieren, wie ein Mensch auf ein neues Medikament reagieren würde. Tierversuche könnten damit überflüssig werden. mehr »