Forschung und Praxis, 26.05.2006

Ciclesonid stört das Wachstum nicht

Eine Therapie mit dem inhalativen Kortikoid Ciclesonid (Alvesco®) beeinflußt nicht das Wachstum von Kindern mit Asthma. Das ergab eine randomisierte doppelblinde Studie (J Allergy Clin Immunol 115, 2005, 940), die in Nürnberg vorgestellt wurde.

In der Crossover-Studie bekamen 24 Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren täglich 40 µg, 80 µg oder 160 µg Ciclesonid oder Placebo, und zwar jeweils zwei Wochen lang. Es folgte eine zweiwöchige Auswaschphase.

Die Ergebnisse: Es kam zu keinen statistisch signifikanten Unterschieden in Unterschenkel-Längenwachstum, Größe und Gewicht. Zudem wurde die Nebennierenrindenfunktion nicht supprimiert.

Ciclesonid ist seit Anfang Mai auch zur Behandlung von Kindern mit Asthma ab zwölf Jahren zugelassen. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »