COPD

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Aktuelle Therapieoptionen bei der COPD – Lassen Sie Ihre Patienten wieder freier atmen!

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 20.10.2010

Exazerbationen bei Asthma sind oft berufsbedingt

MORGANTOWN (ikr). Nahezu jede siebte schwere Exazerbation ist bei berufstätigen Asthmatikern zu einem großen Teil auf die Beschäftigung zurückzuführen. Darauf deuten US-Studiendaten bei 966 Patienten hin (Eur Respir J 2010; 36: 743-750).

74 Studienteilnehmer berichteten über mindestens eine schwere Exazerbation im Verlauf eines Jahres. Bei Patienten, die beruflich stark biologischem Staub ausgesetzt waren, war die Exazerbationsrate 3,6-fach erhöht. Und bei starker Gas- und Rauch-Exposition war die Exazerbationsrate 2,5-fach erhöht.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Hunde im MRT hygienischer als bärtige Männer

Ist es hygienisch, Hunde in MRT-Scanner zu legen, mit denen primär Menschen untersucht werden? Ja, legt eine Studie nahe: Bärtige Männer bergen höhere Kontaminationsrisiken. mehr »

Starke Konzentration wird im Fall Valsartan zum Klumpenrisiko

Noch ist die Risikobewertung im Fall Valsartan nicht abgeschlossen. Aber der Vorgang zeigt die Risiken der starken Marktkonzentration. mehr »

Die Gesundheit der Bombenkinder

Seit Jahrzehnten berichten viele Hibakusha – so nennt Japan seine Atombombenopfer – regelmäßig vor Schülern und Interessierten aus dem In- und Ausland von dem Grauen, das sie und ihre Angehörigen erlebten. mehr »