Ärzte Zeitung, 12.03.2015

COPD

Infos im Internet zur Inhalationstherapie

INGELHEIM. In der inhalativen Therapie sowohl der chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) als auch des Asthmas spielt neben dem Medikament das Inhalationsgerät eine entscheidende Rolle.

Unter der Internetadresse www.respimat.de finden Ärzte und Patienten alltagsrelevante Informationen und interaktives Anschauungsmaterial für den Praxisalltag rund um die Inhalationstherapie sowie interessante Details zu dem innovativen Inhalationssystem Respimat®, teilt das Unternehmen Boehringer Ingelheim mit.

Auf der Website werde anschaulich und interaktiv vermittelt, wie das Inhalationsgerät funktioniert und welche Eigenschaften es zu einem besonderen Inhalator machen.

Es gibt auch die Option, einen Newsletter mit Neuigkeiten rund um den Respimat® zu abonnieren. Bei Fragen hilft das Kundenservice-Center weiter, so das Unternehmen. Außerdem steht auf der Website Service-Material zum Download bereit. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Warum ein Blinddarm auch nach der Op noch Ärger macht

Fälle wiederkehrender Appendizitis nach Appendektomie sind rar. Doch es sind offenbar sogar mehrere Rezidive möglich, wie ein Fall aus den USA zeigt. mehr »

CDU erwägt höhere GKV-Vergütung

Offiziell haben die Koalitionsverhandlungen zwar noch nicht begonnen. Doch: Die Union gibt bereits erste zarte Signale auf einen möglichen Kompromiss beim Ärztehonorar - inklusive einem Ende der Budgetierung. mehr »

Das sind die neuen Paul Ehrlich-Preisträger

Die Paul-Ehrlich-Stiftung ehrt dieses Jahr Forscher für ihre Arbeiten zum Tumor-Nekrose-Faktor mit ihrem mit 120.000 Euro dotierten Preis. Außerdem erkennen sie die Leistung eines Biochemikers zur Erforschung verschiedener Fettzelltypen an. mehr »