Ärzte Zeitung, 14.11.2016

Asthma-Camps

Schulung für Kinder und Jugendliche

2017 gibt es drei Asthma-Camps in den bayerischen Bergen. Hier lernen junge Patienten, mit der Krankheit besser umzugehen.

BERCHTESGADEN. Chronisch kranke Kinder und Jugendliche mit Asthma brauchen eine Schulung, um mit ihrer Krankheit richtig umgehen zu können. Diese Schulung kann auch als zweiwöchiges Camp in den bayerischen Bergen absolviert werden, wenn es in Wohnortnähe kein Schulungsangebot gibt, erinnert das CJD Bayern in einer Mitteilung.

Während des zweiwöchigen Asthma-Camps legt das Asthma-Verhaltenstraining die Basis, damit ein junger Asthmatiker mit dem Atemwegsleiden optimal umgeht. Die Krankenkassen übernehmen die Kosten für die Schulung nach den Richtlinien der Arbeitsgemeinschaft Asthmaschulung im Kindes- und Jugendalter, teilt das CJD mit.

Durchgeführt werden die Camps in Berchtesgaden im Rehazentrum des Christlichen Jugenddorfwerks Deutschlands, in dem seit 30 Jahren chronisch kranke Kinder und Jugendliche betreut und geschult werden (CJD).

2017 finden drei Asthma-Camps statt: zu Ostern vom 8. bis zum 24. April sowie zweimal im Sommer vom 29. Juli bis zum 12. August und vom 12. bis zum 26. August.

Infos: www.cjd-akademie-bayern.de , Tel. 08652 6000-141

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

So teilt sich die Arbeitszeit von Ärzten auf

Wie viel Zeit bringen Ärzte für GKV-Patienten auf, wie viel für Bürokratie? Wie sind die Unterschiede in Stadt- und Landpraxen und den Fachbereichen? Wir geben Antworten. mehr »

Sepsis – "häufigste vermeidbare Todesursache im Land"

Alle sechs bis sieben Minuten stirbt in Deutschland ein Mensch an einer Sepsis. Viele dieser Todesfälle wären vermeidbar. Ärzte, Patientenschützer und Politiker fordern jetzt: Die Blutvergiftung muss als Notfall akzeptiert werden. mehr »

"Hacker kommen wie durch eine offene Tür in Arzt-Systeme"

Nehmen niedergelassene Ärzte Gefahren durch Cyber-Angriffe ernst genug? Sie selbst glauben das mehrheitlich. Ein Sicherheitsexperte gießt Wasser in den Wein. mehr »