Ärzte Zeitung, 01.04.2005

Sars-Erreger in Stuhl und Urin

Virus ist noch vier Wochen nach Genesung nachweisbar

PEKING (eb). Der Sars-Erreger kann offenbar nicht nur durch die Luft, sondern auch durch Stuhl und Urin übertragen werden.

Chinesische Wissenschaftler in Peking haben jetzt entdeckt, daß sich das genetische Material des Coronavirus selbst vier Wochen nach der Genesung noch im Stuhl und im Urin nachweisen läßt (Eur J Clin Micro Inf Dis-Online).

Bis heute haben sich weltweit mehr als 8000 Menschen mit dem Erreger infiziert, fast 800 Infizierte sind an den Folgen der Infektion gestorben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »