Ärzte Zeitung, 11.12.2007

Honig ist ein gutes Mittel gegen Husten

NEU-ISENBURG (eis). Honig hilft hustenden Kindern mindestens ebenso gut wie rezeptfreier Hustensaft, melden US-Forscher.

Die Kollegen haben die Wirksamkeit bei 105 hustenden Kindern untersucht. Die Eltern bekamen einen verblindeten Behälter mit Dextromethorphan-Hustensaft oder Buchweizenhonig (je nach Alter 1/2 bis 2 Teelöffel) oder ohne Inhalt (Arch Pediatr Adolesc Med 161, 2007, 1140). Nach einer Nacht beurteilten die Eltern mit Skalen Frequenz und Schwere des Hustens sowie die Qualität des Schlafs.

Ergebnis: Im Vergleich zu Kindern ohne ein Präparat schnitten die behandelten Kinder signifikant besser ab. Der Effekt von Honig wurde durchweg besser beurteilt als der von Hustensaft, die Unterschiede waren dabei allerdings statistisch nicht signifikant.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

"Manche Wortwahl irritiert mich sehr"

Gesundheitsminister Spahn wird wegen des TSVG von Ärzten kritisiert. Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" betont er: Es wird mit Falschinformationen Stimmung gemacht. mehr »

Galenus-Gala 2018 – Das sind die Gewinner

Was zeichnet innovative Arzneimittelforschung aus? Vier Medikamente und eine Forschergruppe erhalten den Galenus-von-Pergamon-Preis 2018. Für beispielhaftes soziales Engagement wurde zudem der CharityAward verliehen. mehr »

CharityAward für Zahnarzt im Waschsalon

Mit dem CharityAward zeichnet Springer Medizin Engagement von Menschen aus, die sich ehrenamtlich um hilfsbedürftige Menschen kümmern. Die diesjährigen Preisträger sind nun gekürt worden. mehr »