Ärzte Zeitung online, 07.04.2017
 

Grippe

Zahl der Atemwegsinfekte seit drei Wochen nicht erhöht

BERLIN. Influenzaviren zirkulieren zwar noch, es ist aber in diesem Frühjahr in Deutschland wohl nicht mehr mit einer starken Zunahme akuter Atemwegserkrankungen (ARE) zu rechnen. So ist die ARE-Aktivität in der Woche bis zum 31. März (13. KW) erneut gesunken und liegt jetzt schon die dritte Woche in Folge im Normalbereich. Auch die Grippe-Aktivität ist gering: Der Anteil von Influenza bei ARE-Patienten liegt nur noch bei sieben Prozent. In der 13. KW wurden bislang 612 laborbestätigte Influenza-Infektionen gemeldet (Vorwoche: 1084). Seit dem vergangenen Oktober wurden 662 Todesfälle mit Influenzainfektion an das RKI übermittelt, davon waren 94 Prozent aus der Altersgruppe der über 59-Jährigen. (eis)

[07.04.2017, 12:52:40]
Horst Grünwoldt 
Virus-Zirkulationen?
Geschätztes Robert-Koch-Institut,
wieso können unbelebte, unbewegliche Virus-Partikel überhaupt "zirkulieren" (herumkreisen)?
Wie Sie wissen sollten, sind auch die alarmistischen Begriffe vom (aktiven) "Ausbrechen" und "Verbreiten" von irgendwelchen krankheits-assoziierten "Erregern" in Verlautbarungen des RKI und FLI geeignet, psychosomatisch Menschen anfällig für körperlich-geistige Schwächen zu machen!
Schließlich wird durch Ihre Epidemiologen lediglich statistisch erhoben, dass diese oder jene Infektionskrankheit irgendwo auf Grund von klinischen Befunden oder pathologischen Bildern "festgestellt" worden ist. Oder sind diese nüchternen öffentlichen Mitteilungen nicht dramatisierend genug?
Dr. med. vet. Horst Grünwoldt, Rostock zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bariatrische Chirurgie rückt Bluthochdruck zu Leibe

Adipöse Hypertoniker konnten in einer Studie nach bariatrischer Chirurgie ihre antihypertensive Medikation reduzieren. Die Hälfte erreichte sogar eine Remission des Bluthochdrucks. mehr »

Droht uns jetzt eine Staatskrise?

Jamaika gescheitert, politisches Vakuum in Berlin. Am Beispiel der Gesundheitspolitik lässt sich zeigen, warum das noch keine Krise ist. mehr »

Das müssen Ärzte beim Impfen beachten

Allergische Reaktionen sind eine Kontraindikation für eine erneute Anwendung des Impfstoffs. Ist eine weitere Impfung dennoch nötig, sollten Ärzte diese Tipps beherzigen. mehr »