Ärzte Zeitung online, 17.09.2019

Grippe-Impfung

Vaxigrip Tetra® 2019/2020 von Sanofi Pasteur verfügbar

FRANKFURT / MAIN. Sanofi Pasteur hat mit der Auslieferung von Vaxigrip Tetra® 2019/2020 begonnen, berichtet der Hersteller. Durch die Zulassungserweiterung von Vaxigrip Tetra® können nun auch Säuglinge unter sechs Monaten passiv geschützt werden durch die Impfung von Schwangeren.

„Sanofi Pasteur wird in dieser Saison Kunden vollumfänglich Vaxigrip Tetra® 2019/2020 zur Verfügung stellen, um die wachsende Nachfrage zu befriedigen“, heißt es in der Mitteilung.

Die Impfung habe große Bedeutung, da sie ja nicht nur zum Impfschutz vor InfluenzaErkrankungen beiträgt, sondern auch Gesundheitsrisiken wie schwere Atemwegserkrankungen, Herzinfarkt und Schlaganfall verringere, besonders bei Menschen mit geschwächtem Immunsystem. Unmittelbar nach einer Influenza-Infektion sei beispielsweise das Herzinfarktrisiko um das Sechsfache erhöht.

Schätzungen zufolge reduziere die Influenza-Impfung das Risiko für einen Herzinfarkt um 15 bis 45 Prozent. Diese Wirksamkeit sei damit vergleichbar mit routinemäßigen Maßnahmen zur Vorbeugung von Herzinfarkten wie Raucherentwöhnung (32-43 Prozent), Statinen (19-30 Prozent) und Medikamenten gegen Hypertonie (17-25 Prozent).

Die Gesundheitsbehörden – darunter die Weltgesundheitsorganisation (WHO) und die US-amerikanischen Zentren für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten (CDC) – raten Risikogruppen, sich jährlich gegen Influenza impfen zu lassen. (eb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Künstliches Pankreas punktet im Alltag

Ein „closed loop“ aus sensorgestützter Glukosemessung und Insulinpumpe kann die Stoffwechseleinstellung bei Diabetes deutlich verbessern, zeigt eine US-Studie auf. mehr »

Kontroverse um Spahns Gesetz für besseren Masernschutz

Der Bundestag hat in erster Lesung das geplante Masernschutzgesetz debattiert. Die Opposition kritisiert, das Gesetz atme zu viel Zwang und Sanktion. mehr »

Tuberkulose bleibt die infektiöse Todesursache Nummer 1

Inzidenz und Mortalität der Tuberkulose gehen einem WHO-Report zufolge weltweit zurück. Die für 2020 angestrebten Ziele sind trotzdem außer Reichweite. mehr »