Ärzte Zeitung, 12.01.2004

BSE-Kontrollen sollen effektiver werden

BERLIN (dpa) Nach Schlampereien bei BSE-Tests soll das Kontrollsystem verfeinert werden. Bayerns Verbraucherschutzminister Werner Schnappauf will die bundesweite Rinderdatenbank in München mit einem automatischen Alarm bei fehlenden Tests ausrüsten.

Renate Künast plant, den Ländern ein neues Vorgehen zur "Inspektion des BSE- Sicherheitssystems" vorzuschlagen. Die Zahl der 2003 testfrei geschlachteten Tiere hat sich nach Ministeriums-Angaben vom Samstag auf mindestens 686 erhöht.

Etwa 6000 Fälle seien noch unklar. Der Vorsitzende des Agrarausschusses des Europäischen Parlamentes, Friedrich Wilhelm Graefe zu Baringdorf, rechnet vorerst nicht mit Konsequenzen der EU-Kommission.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »