Ärzte Zeitung, 28.07.2005

Zur Sommerakademie

Therapie bei Demenz senkt Pflegebedarf

NEU-ISENBURG (mal). Die spezifische antidementive Pharmakotherapie erfüllt viele der Forderungen, die Demenz-Kranke selbst und ihre Angehörigen an eine solche Behandlung stellen.

Zur Sommer-Akademie
Sammeln Sie Fortbildungs-punkte mit der Sommer-Akademie Zur Sommer-Akademie

Die Demenz-Kranken profitieren etwa von der Therapie, indem sie im Alltag besser zurecht kommen. Ihren Angehörigen wird dadurch - und auch durch positive Effekte der Therapie auf nicht-kognitive Störungen wie Unruhe - die Pflege erleichtert.

Ein Erfolg kann sein, daß Patienten länger in der häuslichen Umgebung gepflegt werden, die Pflege im Heim verzögert oder vermieden werden kann.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Unterwegs mit dem ADAC-Ambulanzjet

Wer auf Auslandsreisen krank wird, der ist froh, wenn schnelle Hilfe naht. Besonders zügig geht das mit einem Ambulanzjet - etwa vom ADAC. mehr »

Ein Besuch auf der Messe "Medicare Taiwan"

Taiwans Medizintechnikunternehmen gelten als Powerhouse - und sie suchen den Schulterschluss mit internationalen Partnern. Die "Medicare Taiwan" ist DER Branchentreff – ein Fachmessebesuch in Taipeh. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen.. mehr »