Ärzte Zeitung, 21.01.2009

TIPP DES TAGES

Diabetes - einmal im Jahr zum Augencheck

Patienten mit Diabetes und auch bereits Menschen mit einer prädiabetischen Stoffwechsellage sollten mindestens einmal zur Untersuchung ihrer Augen zum Facharzt überwiesen werden. Das empfiehlt Privatdozent Friedhelm Špäh vom Klinikum Krefeld.

Denn Augenärzte können bei weit gestellter Pupille eine beginnende diabetische Retinopathie erkennen, lange bevor sie Patienten durch Sehstörungen auffällt. Diese Chance der Frühdiagnostik sollte konsequent genutzt werden. Denn die regelmäßige Inspektion der retinalen Gefäße liefert auch wichtige Zusatzinformationen zur Gefährdung von Herz und Hirn. Studien haben ergeben, dass die Wahrscheinlichkeit von Diabetikern, in den kommenden Jahren einen Herz- oder Hirninfarkt zu erleiden, maßgeblich mit dem Retinabefund korreliert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »